Dreipunktecharlie

Ein Hund mit PRA

Cinderella und Achmed

Am Wochenende erzählte ich meinem Freund von der Blogparade Hundenamen. Sofort warf er ein, dass ich eigentlich für Lis ihren speziellen, vom ihm geschaffenen Spitznamen verwenden müsse. Dieses Gespräch und ein darauffolgender Austausch zu Charlies Pfotenverletzung führten zu diesem Beitrag, den ihr gerade lest. Um zu verstehen, wie liebevoll diese Spitznamen in Wirklichkeit sind, muss ich ein wenig erklären. Mein Freund ist nicht nur mein Freund, er ist Charlies FaceTime-Freund.

FaceTime-Freund? Wir wohnen nicht in den gleichen Städten und uns fiel bei einem Gespräch über FaceTime auf, wie sehr Charlie auf seine Stimme reagierte. Also hielt ich Charlie das iPhone vor die Nase, damit mein Freund die lustigen Gesichtsausdrücke Charlies sehen konnte. Ich sitze also, halte das Handy in Charlies Gesicht, der zwar nicht sieht, aber hört. Und das was er hört, sorgt dafür, dass er den Kopf seitlich hin und her dreht, die Ohren spitzt und mit dem ganzen Körper wedelt. Minutenlang. Bis mein Arm lahm wird, halte ich ihm das Handy hin und mein Freund spricht mit ihm. Charlie hat seine Freude, wir Zweibeiner lachen uns über sein Verhalten schlapp. Schön, dass wir bekloppt genug sind, um über die Tatsache zu lachen, dass mein blinder Hund einen FaceTime-Freund hat. Mit dem er mehrfach wöchentlich “telefoniert”.

Eben dieser FT-F (FaceTime-Freund) lernte meine Hunde vor geraumer Zeit kennen. Charlie lieb und charmant wie immer, Lis abweisend, knurrig und unnahbar wie immer. Doch auch sie schien zu spüren, dass der FT-F etwas besonderes ist und baute schnell eine Bindung zu ihm auf. So dass er schnell in der Position war, Lis Verhalten als ihr Vertrauter beobachten und beurteilen zu können. Wie sie Charlie ab und an mobbt, fremden Menschen begegnet und wie stur und eigensinnig sie ist. Als sie eines Abends mal wieder ihre “Lis-Show” gab und wie ein Irrwisch knurrte und fletschte, lachte er sie aus und verglich sie mit “Achmed the dead terrorist” (Figur von Jeff Dunham). Und er hat ja so Recht! Denn wann immer Fremde Lis ansprechen, knurrt sie als wolle sie sagen „Silence – I kill you!“ Und wer Lis kennt, weiß, dass dieses Verhalten nicht wirklich ernst zu nehmen ist und muss einfach lachen.

Also heißt Lis in vielen Situationen bei unserem FT-F “Achmed”. Und ich muss gestehen, dass dieser Name manchmal einfach der einzig passende ist.

Montag schickte ich dem FT-F ein Foto von Charlie, nachdem wir beim Tierarzt waren. Mit Socke und neuem kleinen Schuh. Die umgehende telefonische Reaktion war: “Wie Cinderella – nur ein Schuh!” Und da Charlie die Pfote auch gerne mal anklagend hebt und den Schuh präsentiert, finde ich Cinderella mehr als passend! Mein kleiner Tänzer mit nur einem Schuh! Feinsinnig, charmant, lieb, fröhlich seinem Schicksal ergeben, immer zu einem Tänzchen bereit und manchmal so viel femininer als Lis und ich – Cinderella steht ihm.

Cinderella und Achmed the dead terrorist, Spitznamen, die meinem Empfinden nach richtig gut die Charaktereigenschaften der Beiden treffen! Und die natürlich ab sofort “Familien-intern” Verwendung finden.

cinderella2 achmed cinderella

Wir freuen uns über sicheres Teilen mit shariff:
0

14 Kommentare

  1. Achjee.. gute Besserung dem armen Kerl.. ehm ich meine Cinderella! 😀 Das mit dem verletzten Pfötchen entgegenhalten kennen wir nur zu gut. Kaya wird bei uns von allen fast ausschließlich Motti gerufen. Weil ihre Ohren aussehen so groß und fluffig sind, wie die Fühler einer Motte. <3
    LG

  2. aussehen = auch .. ach Mensch. 🙂

  3. “Ahmed?” “Yes, infidel?” – Ich beömmel mich hier! Ihr seid sooo wunderbar durchgeknallt!, ich liebe das! *vorsichtig umguck* *ganz leise* Unser Herr Sonntag heißt bei mir “Pufibärchen” -Ja, jetzt bin ich erpressbar, verdammt! 😀

  4. Nochmal ich…. entschuldige, dass ich mich wiederhole, aber: Ich bin total verknallt in deinen Charlie!

  5. Ich finde es total süß, wie viele Namen die Haustiere so haben. Offizielle, inoffizielle, Spitznamen.
    Wer weiß, wie Lis und Charlie dich heimlich nennen 😛

    • Ich habe da eine Idee:
      Charlie: “Lustige Frau, die alles für mich tut” (Wie einen Indianer-Namen aussprechen.)
      Lis: “Geizhals” (bei Käse) und “Spielverderber” (wenn sie den Achmed gibt)

  6. Ich komme grad aus dem Lachen nicht mehr raus. Das sind herrlich, passende Spitznamen mit diesen Geschichten dahinter. Auch der FTF deines Hundes ist genial 🙂 Schön, dass allein schon die Stimme vorm Treffen so einen positiven Effekt hatte.

  7. Ach, das ist ja soooo niedlich. Ich bin ganz vernarrt in deinen Cinderella-Charlie und Lis, die Unnahbare. Diese Namen sind aber auch zu passend. Shiva wird von mir auch immer Möttchen gerufen oder Dobby oder Wuschel oder Spitzohr… manchmal auch Flauschemaus. Da kommt sie dann immer freudestrahlend angewedelt.

  8. Ich musste natürlich gleich youtube aufrufen und kann nicht aufhören zu lachen. Achmed scheint perfekt zu passen. Und Cinderella hat in Achmed ja auch einen starken Prinzen gefunden. ? Tolle Spitznamen, ich liebe sie! Und die beiden, unbekannterweise.
    Hast Du Lis mal erzählt, dass der Mond aus Käse ist? Vielleicht entdeckt sie noch den Wolf in sich und jault ihn an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*


© 2017 Dreipunktecharlie

Theme von Anders NorénHoch ↑

error: Sorry, kopieren ist nicht erlaubt. ;-)