Über diese Website

Wer wir sind:

Sandra, leidenschaftliche Hundehalterin

Lis, rumänische Straßenhündin, seit 2005 im Rudel, Spitzname Queen Elisabeth

Charlie, ungarischer Straßenhund, seit 2014 bei uns, Spitzname Prinz Charles

Im Dezember 2015 bekamen wir eine eindeutige Diagnose: Charlie leidet an PRA (Progressive Retinaatrophie). Dies ist eine genetisch bedingte Form der Blindheit, die mit einer Nachtblindheit beginnt und in einer völligen Blindheit endet. Der geneigte Leser mag medizinische Details der Suchmaschine seiner Wahl entnehmen…

Und diese Diagnose ist der Anlass für dreipunktecharlie. Festhalten, wie es sich entwickelt hat, wie wir uns gefühlt haben, wie wir ihn und seine fortschreitende Blindheit erleben. Aber auch, um Freunde auf dem Laufenden zu halten, die in weiter Ferne weilen. Und vielleicht, darauf spekulieren wir aber nicht, um anderen Hundehaltern mit der Diagnose PRA zu vermitteln, dass es gar nicht so schlimm ist, wie man im ersten Moment glauben mag.

8 Kommentare

  1. Wie und wo ist PRA eigentlich bei Charlie diagnostiziert worden ? Ich hab bei Donna ja auch schon lange den Verdacht das mit ihren Augen etwas nicht stimmt. Hab sie schon zweimal von einer Fachärztin untersuchen lassen. PRA ist eigentlich das gleiche beim Hund was ich auch habe .Und ich weiss ja selbst wie es bei mir im Anfangsstadium war.
    l.g.Anja

  2. Hallo Sandra, Hut ab; welch schöne Seite Du hier gestaltest hast.
    Sie gefällt mir und ich freu mich, diesen kleinen
    Beitrag dazu gestalten zu k?nnen.

    mit schö?nsten Grüßen
    Stephan Schmitz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 dreipunktecharlie

Theme von Anders NorénHoch ↑

error: Sorry, kopieren ist nicht erlaubt. ;-)