Schlagwort: Glück (Seite 1 von 2)

Zwei Sonderfelle

12 Jahre mit Lis, fast 3 Jahre mit Charlie. Manchmal kann ich es nicht glauben, wie schnell die Zeit vergeht! Lis kam im September 2005 zu mir, Charlie im November 2014. Der Jahrestag von Lis brachte mich diese Woche dazu, unsere gemeinsame Zeit Revue passieren zu lassen. E-LI-SA-BETH, Ratte, Mucki, Achmed (the dead terrorist), ma petite. „Die Queen“ oder auch „Queen Mum“, taube Nuss – Lis hat im Laufe der Jahre für nahezu jede Verhaltensweise einen Spitznamen bekommen. Und Charlie ist auf dem besten Wege, ihr in diesem Fall in nichts nachzustehen.

Weiterlesen

Charlie wünscht sich ein Zepter

Charlies großes Vorbild ist Enki von The Pell-Mell Pack. Enki hat ihm das richtige Raufen gezeigt, war ihm ein Vorbild im spielerischen Zähne-Fletschen und dann hat Enki auch noch den BlogDog Award März bei Fiffibene gewonnen. Und damit Charlie auch in diesem Punkt die Chance hat, seinem Enkman nachzueifern, habe ich ihn kurzerhand zum BlogDog angemeldet. Und hier kommt Ihr ins Spiel…

Weiterlesen

Von Umzügen, Fluchten und dem, das wichtig ist

Wir stehen kurz vor dem Umzug. Was bedeutet, dass wir neben der Arbeit entweder Kartons packen oder vor den Kartons flüchten. Wochentags packe ich meist abends ein paar Dinge ein, an den Wochenenden versuche ich so gut wie möglich einen Ausgleich zu schaffen, in dem wir mehr Zeit als sonst draußen verbringen.  Denn wir können die Kartons schon jetzt nicht mehr sehen…  Weiterlesen

Ein Abenteuer

Über Pfingsten haben wir es uns gewagt: Kurzurlaub ohne Lis.  (Oder Kurzurlaub von Charlie und mir für Lis, je nach Sichtweise. ) Auf dem Plan standen eine Fahrt in den hohen Norden zu The Pell-Mell Pack und danach nach Berlin, um unter anderem Roe Rainrunner zu treffen.

Weiterlesen

Good Times

„Good Times“, so heißt das neue Album von Mando Diao. Die Band hören wir ausgesprochen gerne und „Sheepdog“ ist der Song, der perfekt zu Charlies 5-Minuten-Anfällen passt. Nun also das neue Album, dessen Titel ich einfach als Omen verstehe und das uns im Moment mit viel Schwung durch den Tag begleitet. „Good Times“ haben wir nämlich wirklich. Wir bereiten einen Umzug vor, Lis bekommt neue Schmerzmittel und in den letzten Tagen hat der Sommer Einzug gehalten!  Weiterlesen

Ein Besuch, dem keine Überschrift gerecht wird

Ich habe wirklich versucht, eine Überschrift zu finden: „Jungbullen unter sich“, „Tierbeobachtungen bei Wein“, „Ziemlich beste Kumpels bis zum Umfallen“ und ähnliches. Aber nicht eine davon wird dem gerecht, was wir am vergangenen Wochenende mit Stephanie und Enki von The Pell-Mell Pack erlebt haben.  Weiterlesen

Gute Angewohnheiten

Im Rahmen der #30DayDogPhotoChallenge bei instagram und pinterest  steht heute das Thema „good habit“ an.  Die schlechten Angewohnheiten haben wir bereits  ehrlich beschrieben, bei den guten Angewohnheiten ist meine erste spontane Liste sehr lang gewesen. So lang, dass ich mich gefragt habe, was mir die wichtigste gute Eigenschaft von Charlie und Lis ist. Die, die mein Leben und unser Zusammenleben vereinfacht. Und ich habe eine Antwort gefunden!  Weiterlesen

Überraschungspaket

Wir haben ein Überraschungspaket bekommen! In „Verwöhnprogramm“ schrieb ich darüber, dass ich Lis zur Zeit noch mehr verwöhne als sonst.  In einem Kommentar erwähnte Socke- nHalterin, dass sie leider im Moment nicht dazu kommt, Socke richtig zu verwöhnen. Ihrem Blog kann man entnehmen, dass sie neben dem täglichen Wahnsinn zur Zeit ständig Handwerker im Haus hat und wenig Ruhe für besondere Verwöhn-Einheiten findet. Ich schaute Charlie und Lis kurz in die Augen und wir entschieden: Wir packen ein Verwöhnpaket für Socke. Und daraus ergab sich ein toller Kontakt, der gestern seinen vorläufigen Höhepunkt in einem Überraschungspaket für Charlie und Lis fand. Sabine und Socke ließen es sich nicht nehmen, auch ein Paket an uns zu senden!

Weiterlesen

Nicht viel los…

Kennst Ihr das? Irgendwie ist man den ganzen Tag lang beschäftigt, hat aber trotzdem nichts „Berichtenswertes“ erlebt? Im Moment leben Charlie, Lis und ich den puren Alltag. Wir gehen arbeiten, befolgen unsere Rituale und gehen den klassischen Freizeitbeschäftigungen wie Menschen-Freunde-treffen nach. Keine Vorfälle, Unfälle oder Glücksfälle. Ein schönes, gleichbleibend monotoner Rhythmus. Darüber will ich mich auch überhaupt nicht beschweren, wir genießen es, wenn das Leben so dahin plätschert. Zumindest meistens. Doch wie sieht unser plätscherndes Leben eigentlich aus? Gerne geben wir Euch im Folgenden einen kleinen Einblick.

Weiterlesen

5-Minuten-Anfälle reloaded

Im Spätsommer berichtete ich bereits über Charlies 5-Minuten-Anfälle. Diese sind kein Einzelfall, sondern kommen je nach Stimmungslage beinahe täglich vor. Ich muss gestehen, dass ich die kleinen Ausraster total niedlich finde und sogar fördere. Ich merke genau, wie er tänzelt bevor es los geht und kann ihn dann entsprechend dazu verleiten, sich der ungezügelten Lebensfreude hinzugeben. Natürlich verhält er sich dabei teilweise rotzfrech Lis und mir gegenüber, aber ich kann sein Verhalten diesbezüglich nicht wirklich ernst nehmen und lache jedes Mal laut darüber. Er heitert mich damit unfassbar auf! Das bestätigt ihn und er hat noch mehr Freude… ein Teufelskreis!  Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2017 dreipunktecharlie

Theme von Anders NorénHoch ↑

error: Sorry, kopieren ist nicht erlaubt. ;-)