Schlagwort: Team (Seite 1 von 3)

Zwei Sonderfelle

12 Jahre mit Lis, fast 3 Jahre mit Charlie. Manchmal kann ich es nicht glauben, wie schnell die Zeit vergeht! Lis kam im September 2005 zu mir, Charlie im November 2014. Der Jahrestag von Lis brachte mich diese Woche dazu, unsere gemeinsame Zeit Revue passieren zu lassen. E-LI-SA-BETH, Ratte, Mucki, Achmed (the dead terrorist), ma petite. „Die Queen“ oder auch „Queen Mum“, taube Nuss – Lis hat im Laufe der Jahre für nahezu jede Verhaltensweise einen Spitznamen bekommen. Und Charlie ist auf dem besten Wege, ihr in diesem Fall in nichts nachzustehen.

Weiterlesen

Wir haben es geschafft…

… oder eher: Wir sind geschafft! Der Umzug ist überstanden und wir haben die ersten Nächte in der neuen Wohnung hinter uns. Die letzte Woche war turbulent, aber erfolgreich und wir sind mittlerweile gut in unserem neuen Zuhause angekommen.

Weiterlesen

Von Umzügen, Fluchten und dem, das wichtig ist

Wir stehen kurz vor dem Umzug. Was bedeutet, dass wir neben der Arbeit entweder Kartons packen oder vor den Kartons flüchten. Wochentags packe ich meist abends ein paar Dinge ein, an den Wochenenden versuche ich so gut wie möglich einen Ausgleich zu schaffen, in dem wir mehr Zeit als sonst draußen verbringen.  Denn wir können die Kartons schon jetzt nicht mehr sehen…  Weiterlesen

Versorgungseinheit mit schlechtem Gewissen

Zur Zeit ist es bei uns nicht besonders gemütlich. Unser Umzug steht bevor, ich habe schon einige Kartons gepackt, Möbel und Dinge aussortiert, die nicht mit umziehen. Diese Arbeiten nehmen Zeit in Anspruch: Zeit, die von unserer gemeinsamen Freizeit abgeht. Deshalb habe ich Momente, in denen ich mir vorkomme, als wäre ich eine reine Versorgungseinheit für die Hunde.  Weiterlesen

Ein Abenteuer

Über Pfingsten haben wir es uns gewagt: Kurzurlaub ohne Lis.  (Oder Kurzurlaub von Charlie und mir für Lis, je nach Sichtweise. ) Auf dem Plan standen eine Fahrt in den hohen Norden zu The Pell-Mell Pack und danach nach Berlin, um unter anderem Roe Rainrunner zu treffen.

Weiterlesen

Gute Orientierung

In den vergangenen Tagen war recht viel los bei uns: Wir waren ständig unterwegs, haben einer Freundin beim Einzug geholfen und einige Termine gehabt. Charlie und Lis waren natürlich ständig dabei, uns gibt es nur „im Paket“. Besonders beim Umzug meiner Freundin und bei einem abendlichen Termin haben wir uns über Charlie und seine tolle Orientierung gewundert. Er hat nämlich mittlerweile eine Strategie entwickelt, wie er neue Räume erkundet.

Weiterlesen

Veränderungen stehen an

Seit dem Besuch von Enki habe ich nicht mehr viele Beiträge veröffentlicht. Denn zur Zeit passiert bei uns zwar viel, aber es war eine Zeitlang nicht spruchreif. Wir leben unseren Alltag, genießen den Frühling und ich habe über eine eventuelle Veränderung des Wohnortes nachgedacht. Bis vor einiger Zeit hätte ich immer behauptet: „Charlie, Lis und ich gehören in die eher ländliche Gegend.“ Diese Einstellung hat sich aber verändert und ich befinde mich gerade in einem Stadium, in dem aus Gedankenspielen eine Planung wird.  Weiterlesen

Ein Besuch, dem keine Überschrift gerecht wird

Ich habe wirklich versucht, eine Überschrift zu finden: „Jungbullen unter sich“, „Tierbeobachtungen bei Wein“, „Ziemlich beste Kumpels bis zum Umfallen“ und ähnliches. Aber nicht eine davon wird dem gerecht, was wir am vergangenen Wochenende mit Stephanie und Enki von The Pell-Mell Pack erlebt haben.  Weiterlesen

Verwöhnprogramm

Seit Lis Untersuchung in der vergangenen Woche fahre ich ein zusätzliches Verwöhnprogramm. Neben all den grundlegenden und alltäglichen kleinen Verwöhnungen gibt es nun kleine „Spezialitäten“, die ich zusätzlich reiche. Wir kuscheln natürlich täglich, welcher Hundehalter tut das nicht? Aber im Moment kuscheln wir deutlich mehr und ich bin sogar so großzügig, mein Bett die ganze Nacht zu teilen. Und obwohl ich kein Fleisch esse, kaufe ich rohes Fleisch, das ich für die Beiden zubereite. So war ich am Wochenende im türkischen Supermarkt und die haben eine wirklich gute angeschlossene Metzgerei. Ab und an kaufe ich dort mal Innereien oder kleine Schmankerl für die Hunde, an diese Tag sollte es aber etwas Besonderes sein.  Weiterlesen

Nicht viel los…

Kennst Ihr das? Irgendwie ist man den ganzen Tag lang beschäftigt, hat aber trotzdem nichts „Berichtenswertes“ erlebt? Im Moment leben Charlie, Lis und ich den puren Alltag. Wir gehen arbeiten, befolgen unsere Rituale und gehen den klassischen Freizeitbeschäftigungen wie Menschen-Freunde-treffen nach. Keine Vorfälle, Unfälle oder Glücksfälle. Ein schönes, gleichbleibend monotoner Rhythmus. Darüber will ich mich auch überhaupt nicht beschweren, wir genießen es, wenn das Leben so dahin plätschert. Zumindest meistens. Doch wie sieht unser plätscherndes Leben eigentlich aus? Gerne geben wir Euch im Folgenden einen kleinen Einblick.

Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2017 dreipunktecharlie

Theme von Anders NorénHoch ↑

error: Sorry, kopieren ist nicht erlaubt. ;-)