Rot sind alle meine Kleider (Werbung)

Rot sind alle meine Kleider (Werbung)

Ich bin keine Tussi, wirklich nicht. Wer mich kennt, weiß das auch. Aber in manchen Sachen habe ich einen Tick und bin da auch sehr detailverliebt.  So habe ich einen roten Mantel, der perfekt zu Charlies Kombination aus Leine und Halsband passt.

Und ich habe keine „Hundeklamotten“. Klar, ich habe Wanderschuhe für richtige Wanderungen, aber ansonsten bin ich in Turnschuhen und je nach Situation auch schonmal High Heels mit Charlie unterwegs.

Hundehalter und ihr Equipment

Manche Hundehalter sind wirklich perfekt ausgerüstet, wenn sie in den Wald gehen. Leine, Schleppleine, Funktionskleidung, Dummy, Futterbeutel – ich bin froh, wenn ich eine zum Wetter passende Jacke im Kofferraum finde. Und was mir bis jetzt am Meisten gefehlt hat: eine geeignete Tasche. Wochentags arbeite ich im Büro und habe meine normale Handtasche dabei. Einen Rucksack mag ich im Alltag einfach nicht. Wenn ich dann aber mittags oder nach der Arbeit mit Charlie spazieren gehe, stört mich die Tasche. Sie baumelt doof rum, stößt Charlie vor den Kopf, wenn ich mich zum Anleinen nach unten beuge und irgendwie nervt das.

Außerdem habe ich keine rote Tasche. In den letzten Jahren entwickelte ich einen Tick für Rotes. Lederhalsband und Leine für Charlie, eine Lederjacke und einen Mantel für mich. Rotes Ambiente-Licht im Auto, rote Ziernähte an der Box für Charlie und eine rote Handyhülle. Bekloppt, ich weiß. Eine rote Tasche fehlte mir einfach. Eine, die sich für jede Lebenslage eignet.

Bei Instagram stolperte ich über Bellovie, einen wunderbaren Shop für Accessoires rund um den Hund. Und sah „meine“ rote Tasche. Im perfekten Rot. In der optimalen Größe. Und das beste: mit zwei Handgriffen zum Rucksack umfunktionierbar. Ein kleiner Traum wurde wahr.

Ich habe nun die perfekte Tasche

„Gassitasche“ Classic in Marilyn Red. Klingt vom Namen her etwas sperrig, ist aber wunderbar weich, geräumig und für mich einfach ein Traum! Die Taschen werden in Handarbeit in Werkstätten für Menschen mit Beeinträchtigungen gefertigt und es gibt sogar einen dazu passenden kleine Beutel für Leckerli.

Fair und sozial hergestellt, ein absoluter Hingucker und auch noch für den täglichen Einsatz geeignet. Ich bin aufrichtig begeistert.

Alina, die Gründerin von Bellovie, versetzt mich in Staunen. Jedes Produkt ein Einzelstück, absolut schick und auch noch sozial vorbildlich gefertigt. Wer da nicht ins Schwärmen gerät, wird es spätestens dann tun, wenn er ein Produkt in den Händen hält. So ging es zumindest mir.

Alles, was ich benötige, passt in die Tasche. Der große Geldbeutel, Schlüssel und Handy, Power Bar und Ladekabel, Kotbeutel, Tampons, Lippenstift, Leckerchen, Atemschutzmaske und sogar eine kleine Flasche Wasser. Anfangs habe ich auf Spaziergängen den Gurt schnell durch zwei Ösen gesteckt, um die Tasche als Rucksack tragen zu können. Mittlerweile verzichte ich selbst darauf, weil der Gurt für meine Größe eine gute Länge hat und mich die Tasche als Umhängetasche genutzt so kaum stört.

Die Qualität der Tasche ist wirklich gut. Alle Nähte sind sauber und ordentlich verarbeitet, die Tasche hält den Belastungen, denen ich sie aussetzte, sehr gut stand. Sie ist leicht zu reinigen und überlebt selbst sommerliche Platzregen. Anfangs hatte ich Probleme mit den Karabinern, mit denen der Gurt an der Tasche befestigt wird. Ich blieb ein paar Mal daran hängen und er öffnete sich. Da die Tasche aber einen guten Verschluss mit Druckknopf hat, purzelte nichts heraus. Mittlerweile habe auch ich das Prinzip der Haken verstanden und kann diese „Unfälle“ vermeiden. 

Dachte ich anfangs, die Tasche wird mein Begleiter vor Allem an Arbeitstagen, so war ganz schnell klar, dass ich sie täglich nutzen werde. Seitdem ich sie vor vier Wochen liebevoll verpackt erhielt, habe ich sie jeden Tag bei mir. Selbst wenn wir am Wochenende länger unterwegs sind, ist sie dabei.

Fazit nach einem Monat

Ich bin noch viel begeisterter, als ich es anfangs von Bellovie war. Die Taschen sind kein reines Modeprodukt, sondern gut durchdacht und qualitativ sehr hochwertig!

Herausheben möchte ich besonders das Innenfutter. Warum das? Mein Schlüssel ist dem eines Hausmeisters würdig. Mehrere Schlüssel, ein großer Autoschlüssel, Briefkastenschlüssel, Fahrradschlüssel, Hundemarke – mit dem Bund kann ich mich zur Not gegen Angreifer verteidigen. Das hat den Nachteil, dass meistens das Innenfutter leidet. Es wird in dem Fach, in dem ich den Schlüssel aufbewahre, schnell dünner oder die Nähte gehen durch die Belastung innerhalb kürzester Zeit auf. Mehrere Taschen haben so innerhalb kürzester Zeit meine Nerven strapaziert. Bei dieser Tasche kann ich selbst nach vier Wochen täglicher Belastung noch keine Schäden entdecken. Endlich eine Tasche, die mit meinem Schlüsselbund und meiner Weigerung, diesen zu verkleinern, zurecht kommt.

Auch hält die Tasche gut Ihre Form und beutelt nicht unschön aus, weil ich zu viel Kram mit mir herumschleppe. Ein weiterer Pluspunkt neben allen oben genannten.

Eines ist klar: Zum Geburtstag im November wünsche ich mir die Tasche in Petrol Blue. Die passt nämlich optisch gut zur Charlies Halsband in Petrol und meiner Regenjacke…  

 

Wir freuen uns über sicheres Teilen mit shariff:
error: Sorry, kopieren ist nicht erlaubt. ;-)