Autor: dreipunktecharlie

Rettung vor der Konzeptlosigkeit (Werbung)

Am Wochenende war Stephie mit Enki und Kane bei uns zu Besuch und während der intensiven Gespräche mit Stephie ist mir etwas klargeworden: Charlie hat mich auf vielen Ebenen gerettet. Vor allem aber auf der Ebene, die mein Verhältnis zu Hunden angeht.

Eine Woche getrennt

Wir haben es getan: Charlie und ich haben uns für eine Woche voneinander getrennt. Das erste Mal seit Lis‘ Tod. Ich war aufgeregt, nervös und unsicher, wie die Zeit für uns sein würde.

Urlaubsliebe

Alleine verreisen und verliebt zurückkommen – ich gestehe, auch mir ist das passiert! Wild, rau, romantisch, verwegen, mit Ecken und Kanten, aber doch sanft und zugänglich. Alles, nach dem ich mich gesehnt habe. Und das Beste: Charlie war auch sehr angetan.

Das jähe Ende eines Traums (Werbung)

Wer mich kennt, weiß, dass ich bei Problemen besser schreibe, als rede. Und derzeit haben wir ein Problem: Wir werden nicht für AGILA im Team Schlammrabauken bei Camp Canis starten können und Charlie wacht in just diesem Moment auf meinen Beinen aus einer Narkose auf…

Aufregende Zeiten! (Werbung)

Die letzten Monate waren turbulent, die nächsten Monate werden es ebenso sein. Unser Kalender ist voll mit Terminen, Events und tollen Zeiten. Und Charlie ist mittendrin und schlägt sich wie ein Profi. Es ist wirklich unglaublich, wie anpassungsfähig er ist und wie entspannt er mittlerweile mit Veränderungen umgeht.

Hunderunde mal anders (unbezahlte Werbung)

Vor kurzem sprach mich ein Freund an, ob ich Interesse hätte, ein Tierschutz-Projekt kennen zu lernen. Zwei dynamische, junge Herren, die ziemlich frisch ein Projekt ins Leben gerufen hätten, dessen Zweck es ist, Hunde im Ausland mit Futter zu versorgen. Meine Neugierde war natürlich sofort geweckt und schnell war der Kontakt zu Fabio und Luis…
Weiterlesen

Auf der Suche nach dem Glück

2019 hat irgendwie mit einer Menge Stolpersteine angefangen, Lis ging es immer schlechter, die Epilepsie wurde heftiger und schließlich starb sie im Februar. Von diesem Tag an war alles anders und nicht mehr rund. Fünf Monate später vermisse ich sie immer noch und habe eine ganze Menge in meinem Leben auf den Kopf gestellt, immer…
Weiterlesen

Eine große Last

Nicht nur als Halter eines blinden Hundes, sondern als Hundehalter allgemein trägt man eine große Verantwortung. Für die Gesundheit, das Wohlbefinden, die Auslastung und im Großen und Ganzen das Leben des Hundes. Ich trage diese Verantwortung gerne und bewusst, doch es gibt Punkte, die mir etwas schwerer auf der Seele liegen.

Wie hat Charlie mein Leben verändert? (Werbung)

Die AGILA Haustierversicherung wird 25 Jahre alt und hat Blogger gefragt, wie sich deren Leben durch den Vierbeiner verändert hat. Eine Frage, die für Charlie und mich wie geschaffen ist, denn die Veränderung, die eine Erblindung des Hundes mit sich bringt, ist vielfältig. Und Charlie hat in meinem Leben eine Menge verändert!

Ich werde dann mal fit – Lauftraining mit Hund (Werbung)

38 Jahre lang habe ich es geschafft, mich vor Sport zu drücken. Tennis, Badminton, Volleyball, Golf – ich habe vieles für einige Zeit gemacht und dann doch wieder aufgegeben. Es fehlte mir an einem guten Grund dazu. Und dann trat Charlie in mein Leben, der erste richtig sportliche Hund an meiner Seite. Voller Agilität, Freude…
Weiterlesen

error: Sorry, kopieren ist nicht erlaubt. ;-)