Dreipunktecharlie

Ein neues Bett

Ich habe mit ein neues Bett gekauft. Also wirklich eines für mich, kein Hundebett, ein Menschenbett. Zugegeben, die Hunde werden es wahrscheinlich auch nutzen, aber in erster Linie soll es für mich sein.

Das Leben ist ein beständiger Wandel

Alles ist einem ständigen Wandel unterzogen, jedenfalls empfinde ich das manchmal so. Beruflich, privat, Dinge ändern sich. Natürlich gibt es dabei Konstanten, wie Familie oder Freunde.

Heute geht’s mal um Lis

Leser unseres Blogs wissen, dass es Lis gibt, sie aber in diesem Blog keine Hauptrolle spielt. Das ändere ich heute ausnahmsweise, denn ich denke, dass das Folgende einen Bericht wert ist.

Sonntagsausflug Schloss Benrath

Gestern waren wir in Düsseldorf. (Hinweis an meine Kölner Leser: Ja, ich weiß. Aber einer meiner langjährigsten Freunde wohnt dort. Und wie heißt es doch so schön? „Echte Fründe ston zesamme.“ Also bitte ich um Absolution.)

Der Wassernapf im Schlafzimmer – Teil 2

Wie ich bereits berichtete, finde Charlie den Wassernapf im Schlafzimmer bei völliger Dunkelheit nicht mehr. (Der Wassernapf im Schlafzimmer) Ich bekam von Roe Rainrunner den Tipp, einen Trinkbrunnen aufzustellen. Gute Idee! Fix einen 2-Liter-Trinkbrunnen bestellt und nach Lieferung sofort installiert. Das Teil sieht hübsch aus, hat einen Filter, plätschert angenehm und ich war begeistert. 

Der Wassernapf im Schlafzimmer

Vor einiger Zeit habe ich einen Wassernapf ins Schlafzimmer gestellt, damit die Hunde nachts nicht nach unten laufen müssen, um zu Trinken. Charlie benutzt diesen Napf nur, wenn Lis daraus trinkt bzw. kurz davor daraus getrunken hat. Letzte Nacht ist mir klar geworden, warum.

Eine neue Box für unser Auto

Als Charlie bei uns einzog, war Autofahren sein persönlicher Horror. Wochenlang habe ich mit ihm trainiert, bis er endlich freiwillig eingestiegen ist. Und bis heute war alles gut. Bis heute.

Charlie darf (fast) alles.

Charlie ist ein totale Charmeur. Das sieht man ihm, so glaube ich zumindest, auch an. Er schafft es mit seiner Art, jeden um den Finger zu wickeln. Man kann ihm nicht böse sein und ihm eigentlich auch keinen Wunsch abschlagen. Das macht die Erziehung manchmal schwierig, weil ich mich beherrschen muss, konsequent zu sein.

Alternative Naturheilverfahren bei PRA – Zwischenstand

Seit fast einem Monat bekommt Charlie nun ein Konstitutionsmittel, das ihn etwas ausgeglichener in Stresssituationen machen soll. Zeit für einen kleinen Zwischenbericht.

Vom Umgang mit Ressourcen

Es gibt vielerlei Ressourcen, die ein Hund für sich beanspruchen kann: Spielzeug, Futter, Zuneigung, Liegeplätze und so weiter. Es gibt fast noch mehr Ansätze, wie man mit diesen Ressourcen umgehen soll und Trainingstipps dazu. Ich habe dieses Thema immer aus dem Bauch heraus gehandhabt.

error: Sorry, kopieren ist nicht erlaubt. ;-)