Schlagwort: Team

Auf der Suche nach dem Glück

2019 hat irgendwie mit einer Menge Stolpersteine angefangen, Lis ging es immer schlechter, die Epilepsie wurde heftiger und schließlich starb sie im Februar. Von diesem Tag an war alles anders und nicht mehr rund. Fünf Monate später vermisse ich sie immer noch und habe eine ganze Menge in meinem Leben auf den Kopf gestellt, immer…
Weiterlesen

Camp Canis Hoope – mein blinder Superheld!

Wir haben uns in den Wahnsinn von Camp Canis gestürzt! Ich erkältet, nicht fit, Charlie gut gelaunt und ahnungslos. Schon beim Aufstehen morgens kamen Zweifel: Es war kalt, ich hatte nicht gut geschlafen und hustete mir die Seele aus dem Leib. Außerdem bekam ich kurzfristig doch Zweifel, ob ich in der Lage wäre, meinen Blindfisch…
Weiterlesen

Der „einfachste“ Hund, den ich je hatte

Über 3 Wochen sind Charlie und ich nun ohne Lis. Eine erkenntnisreiche Zeit, vor Allem, was Charlies Verhalten und sein Wesen angeht. Unser gemeinsames Leben ist so entspannt, wie ich es mir nur wünschen kann, er ist leichtführig, unkompliziert und total zugewandt. Obwohl Charlie blind ist, habe ich zum ersten Mal in meinem Leben einen…
Weiterlesen

Die Ruhe nach dem Sturm

Lis ist seit über zwei Wochen nicht mehr bei uns. Eine traurige, aber auch interessante Zeit. Charlie zu beobachten, wie er sich als Einzelhund verhält, wie er mit mir umgeht und sich alles verändert – das lenkt mich auch ab.

Eine verrückte Idee und vertauschte Rollen (Werbung)

Bereits im Oktober schrieb ich darüber: Charlie und ich laufen gemeinsam und werden in 2019 an zwei Canicross-Veranstaltungen teilnehmen. Was seitdem geschehen ist, wie sehr sich die Ereignisse überschlagen haben und welche vertauschten Rollen Charlie und ich nun einnehmen, davon berichte ich Euch in diesem Beitrag.

Was ich Charlie nicht geben kann

Unser FT-F war vergangene Woche in Berlin und somit mehrere Tage nicht zu Hause. Lis und ich haben damit weniger ein Problem, wir vermissen ihn, genießen aber auch die Zeit für uns alleine. Ganz anders Charlie! Die Abwesenheit des Mannes im Haus stresst ihn regelrecht und die wörtliche Suche nach ihm gehört zu Charlies täglichen…
Weiterlesen

Zu wenig zugetraut

Ja, ich gestehe: Ich traue meinen Hunden manchmal viel zu wenig zu. Unser Urlaub in der Schweiz hat mir das mal wieder klar vor Augen geführt. Lis ist nämlich in Wirklichkeit eine Bergziege und Charlie ein Hochleistungssportler.

Was ist eigentlich dieses Weihnachten?

Wie auch im vergangenen Jahr nehmen wir an einem Adventskalender für Blogger teil. Doch dieses Jahr ist es etwas Besonderes, denn es ist ein Kalender von Hundebloggern, initiiert und organisiert vom wunderbaren The Pell-Mell Pack. Den vollständigen Kalender findet ihr hier: Dogblogger Adventskalender. Und in diesem Jahr werden wir kein Keks-Rezept backen und dokumentieren, sondern…
Weiterlesen

Zeig mir, wie Du bloggst! (Blogparade)

Anfangs habe ich ein bis zwei Berichte in der Woche veröffentlicht, heute veröffentliche ich einen Bericht in der Woche, meist Mittwochs. Wenn ich diesen „innerlich gestellten“ Termin nicht einhalte, stresst mich das heute nicht mehr. Warum? Weil es ein Hobby ist! Und diese Woche war mal wieder beruflich so, dass ich keine Muße zum Schreiben…
Weiterlesen

Zwei Sonderfelle

12 Jahre mit Lis, fast 3 Jahre mit Charlie. Manchmal kann ich es nicht glauben, wie schnell die Zeit vergeht! Lis kam im September 2005 zu mir, Charlie im November 2014. Der Jahrestag von Lis brachte mich diese Woche dazu, unsere gemeinsame Zeit Revue passieren zu lassen. E-LI-SA-BETH, Ratte, Mucki, Achmed (the dead terrorist), ma petite. „Die…
Weiterlesen

error: Sorry, kopieren ist nicht erlaubt. ;-)