Schlagwort: Tierarzt

Die Gewitter schwächen ab

Nachdem Lis zwei heftige Krampfanfälle hatte, habe ich natürlich alle Hebel in Bewegung gesetzt, um die Ursache zu finden und bekämpfen zu können. Die letzte Woche war geprägt von Gesprächen, Tierarzt-Besuchen, Recherchen und Sorgen. Zum Glück ist Lis mittlerweile stabil und hatte bisher (*Klopf auf Holz*) nur kleinere Anfälle. Die mit Sicherheit nicht schön für…
Weiterlesen

Gewitter im Kopf

Lis hatte am Wochenende Krampfanfälle. Richtig heftige mit Orientierungsverlust, Lösen ohne Kontrolle, blutig gebissener Zunge und fast katatonischen Zuständen danach. Eine Odyssee für alle Beteiligten. Ihre Schreie werde ich wohl nie mehr aus dem Ohr bekommen und was Tierkliniken angeht bin ich auch eine Erfahrung reicher.

Vorbereitung auf den Tierarzt-Besuch (WERBUNG)

„Wie ist das eigentlich für Charlie, wenn er beim Tierarzt ist und von fremden Händen berührt und untersucht wird?“ – diese Frage stellte mir neulich in einem Gespräch Hannah und war somit der Auslöser für diesen Beitrag, denn es ist tatsächlich so, dass ich mit Charlie und Lis regelmäßig trainiere, sich am ganzen Körper anfassen…
Weiterlesen

Tag am Meer

Lis Gesundheit entwickelt sich zu einer größeren Baustelle… Nach der ersten Diagnose Vestibularsyndrom haben wir mittlerweile ein großes Blutbild machen lassen und zudem noch die Schilddrüsenhormone bestimmt. Denn die Leber- und Bauchspeicheldrüsen-Werte sind sehr schlecht und wir können keine genaue Ursache finden. Und auch die Schilddrüse spielt nicht mehr mit, die Werte sprechen für eine…
Weiterlesen

Wenn die Welt ins Wanken gerät..

… und das meine ich nicht bildlich, sondern wörtlich. Lis Welt wankt seit Montag. Sie hält den Kopf schief, kann nicht geradeaus gehen und hat massive Probleme, das Gleichgewicht zu halten. Verdacht: Vestibularsyndrom. Allerdings fehlt bei Lis das so typische Augenrollen. Was die Diagnose nicht eindeutig macht.

Prinzip Hoffnung

Lis war zu einer Nachuntersuchung beim Tierarzt. Seit letzter Woche hoffen wir, dass der „Knubbel“ am Kiefer eine Entzündung ist und durch Antibiotika besser wird, leider vergeblich. Nicht nur mein Eindruck, sondern auch der unseres Tierarztes ist, dass sich nichts verändert hat. Zumindest nicht an diesem „Ding“. 

Es kommt anders, als man denkt…

Im letzten Beitrag ließ ich mich noch darüber aus, wie ruhig und unspektakulär es bei uns zur Zeit zugeht. Wie dumm von mir, ich weiß doch, dass man die Dinge weder beschreien noch das Schicksal herausfordern darf. Und promt kommt es, wie es kommen muss. Lis hat seit kurzem eine „Verdickung“ am Unterkiefer links. Anfangs…
Weiterlesen

Diagnose PRA

Charlie ist ein freundlicher, aufgeweckter Junghund. Mal etwas ungestüm, mal pubertär, aber immer leichtführig und sanftmütig. Im Eifer des Gefechts rempelt er schon einmal Lis an (und wird durch die Queen gemaßregelt) oder stolpert und überschlägt sich. Ein ganz normaler, aktiver, junger Hund. Deshalb war auch niemand alarmiert, wenn Charlie mal gegen etwas gelaufen ist,…
Weiterlesen

error: Sorry, kopieren ist nicht erlaubt. ;-)