Dreipunktecharlie

Ein Hund mit PRA

Schlagwort: Verhalten (Seite 1 von 3)

Charlie kann alles!

Wir haben eine aufregende Zeit hinter uns: Umbau eines Gebäudeteils mit richtiger Baustelle, Umzug des Büros in diesen neuen Teil und ein paar Tage Entspannung in Italien. Und wie sollte es anders sein: Charlie war immer mittendrin. Und er hat es gemeistert wie ein Profi!

Ich muss mir manchmal selber ins Gedächtnis rufen, dass Charlie blind ist. Denn er bewegt sich, als würde er sehen. Wir haben in unserem Unternehmen in den vergangenen Wochen einen Gebäudeteil umgebaut, in diesen unsere Büros umgezogen und damit verbunden vom Rohbauzustand bis hin zu einem wilden Gewusel diverser Gewerke von Handwerkern alles erlebt. Wann immer ich die Baustelle besichtigt habe, war Charlie dabei. Schließlich ist er hier der Bürohund und muss alles kontrollieren. Einmal habe ich versucht, ihn außen vor zu lassen, da hat er sich selber die Türe geöffnet um mir zu folgen. Hütetier mit Kontrollzwang eben.

Weiterlesen

Welche Eigenschaften von Charlie und Lis ich mir wünsche

Bei uns ist es ruhig geworden in der letzten Zeit. Die DSGVO samt ihrer technischen Hürden und das Leben haben mich davon abgehalten, in Ruhe zu schreiben. Es fehlt an Zeit, aber auch an Motivation. Ich fühle mich derzeit eher antriebslos, als wäre mir die Luft ausgegangen. Zeit mit lieben Menschen und den Hunden wird immer wichtiger, weil ich daraus Kraft schöpfe. Zumindest für kurze Zeit. Ich wünschte, ich wäre in einigen Punkten mehr wie Charlie und Lis, das würde vielleicht ein paar Dinge vereinfachen.

Weiterlesen

Alte Verhaltensmuster und ein paar Höhen

Charlies nervöses Verhalten ist wieder da. Aargh! Er ist wieder nervös, manchmal extrem unsicher und zeigt Verhaltensmuster, die ich schon längst als überholt angesehen hatte. Und das ausgerechnet in Situationen, in denen es offensichtlich keinen Anlass dafür gibt. In den letzten zwei Wochen habe ich somit wieder verstärkt beobachtet und analysiert. Was sind die Auslöser? Wie kann ich dagegen arbeiten?

Weiterlesen

Alle unter einem Dach mit Hund und Katz

Eine Woche. Drei Kinder, drei Erwachsene. Zwei Katzen, zwei Hunde. Ein Ferienhaus. Alle unter einem Dach. Was turbulent klingt, war es auch. Doch wir hatten Spaß und haben uns erholt. Charlie hat zwar lernen müssen, dass es Katzen gibt, die Hunde angreifen, aber Lis hat sich gerächt und den Karton der Katze „kontaminiert“.

Weiterlesen

Houdini lebt!

Charlie muss Houdinis Reinkarnation sein. Er kommt aus Ungarn und er ist ein unglaublicher Entfesselungskünstler. Anders kann ich mir zumindest die neuesten Vorfälle nicht erklären!

Weiterlesen

Wie orientiert der sich?

In der letzten Zeit passiert es öfter, dass Menschen Charlies Erblindung in Frage stellen oder hinterfragen. Klar, ich staune manchmal selbst, wie agil und lebenslustig er ist, aber nur, weil man ihm die PRA nicht direkt ansieht, muss man die Erkrankung doch nicht gleich in Frage stellen. Nicht falsch verstehen, ich gehe nicht hausieren und posaune es überall heraus. Aber es gibt in unserem Umfeld Menschen, die von der Erkrankung wissen, die Charlie ab und an sehen und es irgendwie nicht glauben wollen. Die Fragen stellen: „Wie orientiert er sich denn, wenn er nichts sieht? Dann kann er den Ball doch eigentlich nicht finden?“ und ähnlich. Und damit sind wir nicht alleine, wie ich kürzlich heraus fand…

Weiterlesen

Der Charmeur in seinem Element

Vergangene Woche haben LeinenEngel und The Pell-Mell Pack Fotos und Beiträge rund um die Körpersprache veröffentlicht. Unter anderem bei Facebook und alle Leser durften sich an der Beschreibung und Interpretation beteiligen. Eine tolle Idee, wie ich finde! Mir ist dabei aufgefallen, dass ich besonders dann im Erkennen von Körpersprache gut bin, wenn es um Hunde geht, die sich wie Lis verhalten. Also Situationen, in denen ein Hund unsicher ist, Abwehr-Aggression, ein stark territoriales Verhalten oder ähnliches zeigt. Ich bin „besonders vorbelastet“, offensichtlich. Diese Erkenntnis regte mich dazu an, genauer zu betrachten, wie Lis mich über die Jahre geprägt hat und welche Auswirkungen das auf Charlie hat.

Weiterlesen

Zwei merkwürdige Begegnungen

An manchen Tagen hat man Begegnungen der besonderen Art: Sowohl heute morgen als auch bei unserer Mittagsrunde hatten wir eher unschöne Kontakte mit nicht angeleinten Hunden. Mit Charlie stellt das im Normalfall kein Problem dar, mit Lis hingegen kann es stressig werden, wenn der uns bedrängende Hund ihre Individualdistanz nicht einhält.

Weiterlesen

Gute Orientierung

In den vergangenen Tagen war recht viel los bei uns: Wir waren ständig unterwegs, haben einer Freundin beim Einzug geholfen und einige Termine gehabt. Charlie und Lis waren natürlich ständig dabei, uns gibt es nur „im Paket“. Besonders beim Umzug meiner Freundin und bei einem abendlichen Termin haben wir uns über Charlie und seine tolle Orientierung gewundert. Er hat nämlich mittlerweile eine Strategie entwickelt, wie er neue Räume erkundet.

Weiterlesen

Veränderungen stehen an

Seit dem Besuch von Enki habe ich nicht mehr viele Beiträge veröffentlicht. Denn zur Zeit passiert bei uns zwar viel, aber es war eine Zeitlang nicht spruchreif. Wir leben unseren Alltag, genießen den Frühling und ich habe über eine eventuelle Veränderung des Wohnortes nachgedacht. Bis vor einiger Zeit hätte ich immer behauptet: „Charlie, Lis und ich gehören in die eher ländliche Gegend.“ Diese Einstellung hat sich aber verändert und ich befinde mich gerade in einem Stadium, in dem aus Gedankenspielen eine Planung wird.  Weiterlesen

Ältere Beiträge

© 2018 Dreipunktecharlie

Theme von Anders NorénHoch ↑

error: Sorry, kopieren ist nicht erlaubt. ;-)